Produkte

MIPROTEC Brandschutzplatten – der Rohstoff: Vermiculit 

Mit MIPROTEC bieten wir Ihnen die „One-for-all“-Lösung im Bereich Brandschutz und Hochtemperaturdämmung.

Herstellung
Vermiculit ist ein im Tagebau gewonnenes, natürliches Mineral aus der Gruppe der Dreischichtsilikate, das mit dem besser bekannten Glimmer mineralogisch eng verwandt ist. Das Besondere an diesem Mineral ist seine Fähigkeit, eingelagertes Zwischenschichtwasser bei einer Temperatur von ca. 1000° C unter starker Volumenvergrößerung (etwa das 15 – 20fache) abzugeben. Durch diesen Prozess wird der Werkstoff „nebenbei“ sterilisiert, also keimfrei. Das so gewonnene expandierte Vermiculit ist ein strohfarbenes, leicht fließendes Material mit niedrigem Volumengewicht. In einem speziell für unsere Produkte entwickelten Heißpressverfahren wird das expandierte Vermiculit dann mit rein anorganischen Bindemitteln vermengt und zu großen Platten verpresst.

Verarbeitung
MIPROTEC-Platten zeichnen sich durch eine besonders einfache Handhabung und Verarbeitung aus. Für die Verwendung als Trockenbauplatte sind ferner Eigenschaften wie das geringe Gewicht und die leichte Bearbeitbarkeit wesentlich. Der Werkstoff lässt sich mit jedem Holzbearbeitungswerkzeug leicht zuschneiden und bearbeiten. Anfallende Materialreste können sogar kompostiert werden. Die geringe Staubentwicklung beim Be- und Verarbeiten von MIPROTEC-Brandschutzplatten ist ein weiterer Vorteil, der im Trockenbau besonders geschätzt wird. Sie können auch vorgefertigte Zuschnitte und Formteile bei uns beziehen. MIPROTEC ist als gesundheitlich unbedenklich und ökologisch hochwertiger Werkstoff anerkannt und wird im Zuge der Diskussion um die Gesundheitsgefährdung durch Faserdämmstoffe oder Dämmstoffe, die freien Quarz enthalten, immer beliebter. MIPROTEC-Platten sind pilzresistent und gegen Bakterien gemäß VDI 6022 beständig, und somit für den Einsatz in raumlufttechnischen Anlagen (RLT-Anlagen) besonders geeignet.